23. Mostviertler Wanderpokal 02.10.2005

 

 

Der 23. Mostviertler Wanderpokal wurde von Fritz und meiner Wenigkeit (Elfi) veranstaltet, zum Ersten weil wir dieses Traditionsturnier nicht sterben lassen wollen und zum Zweiten, damit es nicht wieder die tollsten Saktionen für den Verein gibt.

30 Starter fanden den Weg zu uns ins Mostviertel, am Samstag ein wunderschöner Trainingstag, mit mildem Herbstwetter. Aber dafür hat uns der Wettergott am Sonntag wieder gezeigt, wo es im heurigen Jahr lang geht, Regen und Kälte, lassen da das Minigolfen nicht unbedingt zum Spass werden. Aber dafür gabs den Spass in den Pausen, wenn es gar zu arg regnete. Es wurde auf 2 Runden verkürzt, der Gesundheit zu Liebe.

Auch ich wollte am Samstag, trotz meiner Halsentzündung noch mal ein Freiluftturnier spielen, das hatte sich am Sonntagmorgen erledigt. Meinem Partner Willi wurde eine neue Partnerin zugeteilt für die Paarwertung, er war zwar zuerst etwas enttäuscht, aber ich bin mir nicht sicher ob ich dieses Ergebnis überhaupt gespielt hätte, was uns Salzmann Karin da vorgelegt hat.

Karin hat an diesem Tag das beste Damenergebnis gespielt und sogar ihre Trainerin Michi um einen Schlag geschlagen. Ein schöner Erfolg bei dieser Witterung und man kann sich darauf gefasst machen, dass sie uns noch öfter schlagen wird.

Das man bei diesem Wetter auf unserer Anlage auch 2 x Grün spielen kann, hat Willi bewiesen. Angeblich ist sie ja total unspielbar bei Regen, diese Aussage dürfte doch nicht ganz stimmen.

Den Mostviertler Wanderpokal in der Mannschaft, hat der PSV gewonnen. Hier möchte ich mich noch bei Helmi für den spielfreien Hauptschiedsrichter bedanken, der in gewohnter Manier dieses Regenturnier durchgezogen hat.

Bei der Paarwertung (Weibl.+Männl.) gabs Mostviertler Spezialitäten (Geselchtes-Wurst-Brot) zu gewinnen.

Den Mostviertler Wanderpokal wird es auch im nächsten Jahr wieder geben, mit oder ohne Ranglistennote.

Andrasch Elfriede

zurück