Archiv

 

Weihnachtsfeier

Am 25. November 2013 trafen wir uns zur Weihnachtsfeier im Gasthof “Dorfschmiede” in Ludwigsdorf, wo unser Clubkollege Peter Goldhalmseder über seine Regattateilnahmen im abgelaufenen Jahr ausführlich berichtete. 25 Clubmitglieder verfolgten die Vorträge über “Kornati-Cup”, Croatia Coast Cup und ÖSYC Cup interessiert mit und im Anschluss daran, wurde die eine oder andere Wettfahrt noch intensiver in einer gemütlichen Runde diskutiert.

Fotos folgen …

 

  Alle Fotos vom KORNATI CUP 2013 gibt es hier zum Anschauen. 

  Alle Fotos vom CROATIA COAST CUP 2013 gibt es hier zum Anschauen. 

  Alle Fotos vom OESYC CUP 2013 gibt es hier zum Anschauen. 
 

25. November 2013, GH Dorfschmiede

 

 

ÖSYC CUP 2013 - Spannung bis zum Schluss

Die Spannung war nicht aus den Platzierungen heraus gegeben, sondern ob der CUP überhaupt gewertet werden kann. Dabei hat alles so schön begonnen ...

14 Yachten waren genannt, 2 Klassen zu jeweils 7 Ozeanis 37 und 7 Ozeanis 43, ein Feld das interessante Wettfahrten versprach.

Nachdem die Crews am Samstag mit eigenem Transferbus in der Marina Alimos eintrafen gab es abends zur Begrüßung ein von unserer Partnerfirma „Ionnian Charter“ organisiertes Grillfest. Sonntag, Trainingstag und Fahrt nach Ägina. Bei wunderbaren Sonnenschein und Wind mit 2 – 3 Bft. machten sich die Yachten auf den Weg. Abends wurde es in Ägina ganz schön eng, aber alle Yachten fanden Platz.

Montag, 0900 Skipperbesprechung, Tagesziel Vathi auf der Halbinsel Methana. Da noch kein Wind war mit dem „Follow me“ bis zum Startplatz. Warten auf Wind, baden in der noch angenehm warmen Ägäis. 1430 ein leiser Windhauch aus WNW, in der Durchfahrt Angistri – Doroussa wurde eine Startlinie gelegt. Der Wind nahm langsam zu und die erste Wettfahrt wurde gestartet. Anfangs ging es noch sehr gut, aber bei der W – Ecke von Methana war es auch schon wieder vorbei, die Wettfahrt musste abgebrochen werden. Als Entschädigung für den enttäuschenden Tag gab es das bereits bekannt gute Menü in der einzigen Taverne von Vathi.

Dienstag, 0900 Skipperbesprechung, Tagesziel Palaia Epidauros. Doch es bot sich dasselbe Bild wie am Vortag, kein Wind also wieder mit dem „Follow me“ Richtung Kyra. Nach einem Badestopp weiter zum Zielhafen, dort wartete bereits ein Bus der Interessierte zum berühmten Theater im Äskulapheiligtum brachte. Unter Führung unseres Historikers Lueghammer Gerhard wurde dies ein einmaliges Erlebnis.

Mittwoch, 0900 Skipperbesprechung, Tagesziel Poros. Bereits morgens eine Brise aus Ost alle möglichen Wetterberichte zeigten Wind aus NE – E mit 2 – 3 Bft. endlich könnte eine Wettfahrt klappen. Bis zur geplanten Startzeit 1030 schlief der leichte Wind ein, wieder mit dem „Follow me“ Richtung E-Spitze von Methana. Vor Agia Georgios kam Wind aus WNW auf, rasch wurde eine Startlinie gelegt und die Wettfahrt gestartet. Endlich waren die Yachten bei Wind auf der Bahn. Ideale Bedingungen, doch plötzlich erreichte die Regattaleitung ein Funkspruch dass das Feld unweit des Starts in der Flaute steht. Schweren Herzens musste auch diese Wettfahrt abgebrochen werden. Nach 3 Tagen noch keine Wettfahrt beendet, die Nerven lagen bereits etwas blank.

Donnerstag, 0800 Skipperbesprechung, Tagesziel Angistri. Da der Ost die ganze Nacht anhielt und auch morgens mit 3 – 4 Bft. wehte gab es bei der Besprechung eine Planänderung, bevor die Wettfahrt nach Angistri gestartet wird, gibt es einen „Up and Down“ als Sprintwettfahrt in der Bucht vor Poros. Dieser „Up and Down“ konnte rasch abgesegelt werden, endlich eine Wettfahrt beendet. Nach dem Start der Wettfahrt nach Angistri ging es auf eine schöne Kreuz, beim Kontrollpunkt Agios Georgios kamen alle Yachten durch, doch der Wind begann zu schwächeln, die Bahn wurde bei der S-Spitze der Insel Kyra abgekürzt und der Sonnenuntergang als Wettfahrtende bekanntgegeben. Bis zu diesen Zeitpunkt erreichten 7 Yachten das Ziel, die 2. Wettfahrt hatte damit Gültigkeit.

Freitag 0800 Skipperbesprechung, Tagesziel Marina Alimos. Um 0930 ging es mit dem „Follow me“ los, leichter Schwell zeigte aufkommenden Wind aus NE, vor Metori wurde die Startlinie gelegt und die Wettfahrt gestartet. Wind NE 2 – 3 Bft. alle Yachten kamen gut weg und das Start-Zielboot motorte gegen den Wind zum Kontrolltor. Doch es kam wie bereits gewohnt, nach 2 Stunden ließ der Wind immer mehr nach, keine Yacht kam auch nur in die Nähe des Kontrollpunktes, es blieb nichts anderes übrig als auch die letzte Wettfahrt abzubrechen. Doch dank der am Vortag 2 gewerteten Wettfahrten konnte der CUP mit einem Ergebnis abgeschlossen werden.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Edem“ konnte Organisator und Wettfahrtleiter Gerhard Nestinger bei der Siegerehrung mit einem überragenden Erfolg unserer Regionalgruppe, folgendes Ergebnis bekanntgeben

Ozeanis 37

  1. RG Amstetten Skipper Bernhard Nestinger
  2. RG Amstetten Skipper Goldhalmseder Peter
  3. RG Amstetten Skipper Wurzer Herbert
  4. RG St. Pölten Skipper Schöbinger Markus
  5. RG Amstetten Skipper Kinast Ernst
  6. RG Erlauftal Skipper Zehetner Alois
  7. RG St. Pölten Skipper Iribauer Andrea


Ozeanis 43

  1. Platz RG Erlauftal Skipper Teufl Gerhard
  2. Platz RG Wels Skipper Steinerberger Peter
  3. Platz RG Wien Skipper Kuchar Richard
  4. Platz RG Wien Skipper Schrittwieser Harald
  5. Platz RG Wien Skipper Polan Rudolf
  6. Platz RG Baden Skipper Reitinger Michael
  7. Platz RG Salzkammergut Skipper Immervoll Hans

Zusammenfassend mein Resümee, verwöhnt durch die Wetterbedingungen der letzten Jahre eine herbe Enttäuschung die sich mit Fortgang der Veranstaltung immer mehr breit machte. Die Yachten obwohl baugleich wiesen bei den Segeln doch merkbare Unterschiede auf. An der Behebung dieses Problems wird bereits gearbeitet, wie weit sich das lösen lässt ist noch offen. Der Wechsel zum neuen Stützpunkt kann durchaus als positiv betrachtet werden. Die Organisation war wie gewohnt in Ordnung.

  Jede Menge Fotos vom ÖSYC-Cup 2013 gibt es hier zum Anschauen. 
 

20.-27. Oktober 2013, Saronischer Golf - Griechenland

 

 

RG Amstetten Clubregatta am Mattsee

Am 7. Sept. 2013 fand wieder Mal unsere berühmte Clubregatta statt, die in bewährter Manier am Mattsee mit der Segelschule Steiner abgehalten wurde. Es nahmen diesmal 7 Boote mit Besatzungen teil.

Die Steuermannsbesprechung war für 10.00 Uhr angesetzt und gleich im Anschluss danach ging es schon los: "Klar-Schiff, Segel hoch"!

Doch leider hatten wir die Rechnung ohne den Wind gemacht … denn der blieb leider aus und so „bewegte“ sich die Flotte mehr schlecht als recht dahin. Nach dieser ersten sehr ruhigen 1. Wettfahrt wurden die Boote lt. Wettkampfordnung getauscht und man versuchte die 2. Wettfahrt zu absolvieren. Leider ließ sich der Wind wieder nicht blicken und das „Rumdümpeln“ ging fröhlich weiter.  Nach einer verdienten Pause starteten wurde dann Schluss endlich die 3. Wettfahrt gestartet, die aber nach Absprache mit allen Teilnehmern frühzeitig abgebrochen wurde – Segeln ohne Wind geht halt nicht.

So gesehen konnte die Regattaleitung dann doch noch 2 Wettfahrten werten und es kam zu folgenden Endergebnis:

  1. Bernhard Nestinger & Bianca Salhofer
  2. Manfred Königswenger & Andreas Grill
  3. Max Schlachter & Thomas Schuhmayer
  4. Karl Strasser & Christoph
  5. Peter Goldhalmseder & Susi Boszwald
  6. Ernst Kinast & Dustin
  7. Anna Königswenger & Lena Kimmeswenger (Jugendboot)

Trotz des wenigen Windes war es aber ein schöner Tag, den die RG Amstetten hier gemeinsam verbringen durfte.
 

7. September 2013, Mattsee

 

 

Segeltörn im Dodekanes - Skipper Martin Wickenhauser

 

  Alle Fotos von diese m Törn gibt es hier zum Anschauen. Sportwoche Wallsee 004ont size="2">
 

31.-9.September 2013, Dodekanes

 

A-Schein Prüfungstörn
  

DSC_1253 DSC_1253 DSC_1253

DSC_1253

Am Sonntag 7. Juli 2013 war für die Kandidaten des diesjährigen Binnenkurses die große Stunde gekommen, die Praxisprüfung stand auf dem Programm. Gut vorbereitet von Bernhard und Gerhard Nestinger konnten sie dem angereisten Prüfer Wolfgang Becker, Prüfungsreferent des Österreichischen Hochseeverbandes, davon überzeugen, dass sie in der Lage sind, ein Segelboot richtig und sicher zu bedienen.

Die RG Amstetten gratuliert herzlich Bianca Salhofer, Sarah Lejolle, Reinhard Bürgel, Roman Kuttner, David Tatschl und Bernhard Höglinger zum Binnenschein.

 

7. Juli 2013, Ennsstausee Thaling

 

FB2 Prüfungstörn
  

DSC_1253

Prüfung 2013

Sonne, Regen, Wind, Nächte, ... so gestaltete sich der Ausbildungs- und Prüfungstörn unserer FB  Kandidaten. Bei der Prüfung konnten sie den Prüfer des Hochseeverbandes mit ihrem Können überzeugen, dass sie in der Lage sind, eine Yacht gut und sicher zu führen.

Wir gratulieren Monika Kimmeswenger, Christian Kimmeswenger und Charlie Schwaiger zum bestandenen FB2.

Die RG Amstetten gratuliert ganz herzlich.
 

Mai 2013, Kroatien

 

A-Schein Prüfung Theorie
  

6 Kandidaten stellten sich der theoretischen Prüfung für den Binnenschein.
Alle haben die Prüfung mit sehr guten Ergebnis bestanden und beginnen bereits Anfang Mai mit der praktischen Ausbildung am Ennsstausee bei unserem Partnerclub Thaling.

Die RG Amstetten gratuliert ganz herzlich.
 

21. April 2013, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Regattaseminar
 

Am 18. April wurde im VIP-Raum des Umdasch Stadion Amstetten einen Seminarabend abgehalten. Vortragender zu dieser Veranstaltung war Hr. Helmut Casny von der Segelakademie Neusiedl am See. RG-Leiter Ernst Kinast durfte wieder viele Teilnehmer begrüßen.
Als Schwerpunkt des Seminars wurden "Boot und Segeltrimm" im 1. Teil und "Taktik und Regelkunde bei Wettfahrten" im 2. Teil des Abends festgelegt.

16 aufmerksame Teilnehmer horchten ganz gespannt unserem Helmut Casny zu. Bei den Trimm-Möglichkeiten gab es sehr interessante Dialoge. Nach einer kurzen Kaffeepause wurde dann der 2. Teil des Abends, "Taktik und Regelkunde" in Angriff genommen. Hier gab es sehr viele Diskussionen, wo der Vortragender sehr gefordert wurde.

Alle Teilnehmer freuten sich über den interessanten Abend und können so mit mehr Erfahrung in die kommende Saison starten.

 
 

18. April 2013, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

A-Kurs Theorie


 

April 2013, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Austrian Boat Show Tulln 2013

  
 

3. März 2013, Messegelände Tulln


 

FB2-Theorie Prüfung



Bei der FB2 Theorieprüfung konnten sich die Kandidaten der RG Amstetten über ein sehr gutes Ergebnis freuen. Herzliche Gratulation an Monika Kimmeswenger, Barbara Dietl, Cristian Kimmeswenger und Karl Schwaiger.
 

23. Februar 2013, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 
FB2-Kurs Theorie

 

Die Teilnehmer des FB2-Kurses: Christian Kimmeswenger, Barbara Dietl, Monika Kimmeswenger, Karl Schwaiger
 

19. Jänner 2013, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Weihnachtsfeier der RG Amstetten


Wieder einmal lud Regionalleiter Ernst Kinast zur alljährlichen Weihnachtsfeier in die Dorfschmiede in Ludwigsdorf ein und durfte viele Mitglieder und Freunde der RG-Amstetten willkommen heißen. Wolfgang Kronsteiner zeigte wunderschöne Videos und Fotos von seinem letzten Karibik-Törn und das Essen und der Wein mundeten ausgezeichnet.

Im Zuge der Feier wurden unseren RG-Mitgliedern Mag. Karl Strasser, Wolfgang Kronsteiner und Ernst Kinast für besondere Verdienste um den Yachtsport das Verdienstzeichen des Österreichischen Hochsee Yacht Clubs verliehen. Die RG Amstetten gratuliert ganz herzlich zu dieser hohen Auszeichnung.


 

8. Dezember 2011, GH Dorfschmiede


ÖSYC CUP 2012 - Amstettner Segler wieder sehr erfolgreich!

Wie bereits im Vorjahr wurde auch dieses Jahr der bereits seit 1996 bestehende ÖSYC CUP wieder im Saronischen Golf Griechenland gesegelt.  Vom 20.10. – 27.10. segelten 13 Crews auf 5 baugleichen Sun Odyssee 35 und 8 baugleichen Sun Odyssee 43 unter der bewährten Leitung von Organisator Gerhard Nestinger von der Marina Alimos (Kalamaki) über Angistri, Poros, Vathi (Halbinsel Methana) Korfos , Ägina zurück in die Marina Alimos.

Nach einem Trainingstag von Alimos nach Angistri waren 5 Wettfahrten geplant. Bei sehr guten Bedingungen an den ersten 3 Tagen (4-5 Bft.), wurde der Wind schwächer. Die 4. Wettfahrt von Korfos nach Ägina musste abgebrochen werden, was den Crews die Gelegenheit gab in der noch 25° warmen Ägäis zu schwimmen. Nach der ersten Wettfahrt konnten sich die Amstettner Skipper Ernst Kinast mit Crew Sigl Manfred, Schalhaas Gerhard, Grandits Karl auf einer Sun Odyssee 35 sowie Bernhard Nestinger mit einer zusammengewürfelten Crew auf einer Sun Odyssee 43 mit einem Tagessieg anschreiben. Sie konnten ihre Performance zwar nicht halten und fielen teilweise auf den 4. Rang zurück. Die Stunde von Kinast und Nestinger schlug bei der letzten Wettfahrt, bei schwierigsten Bedingungen fuhr Bernhard Nestinger seinen 2. Tagessieg heim und Ernst Kinast konnte sich mit einem 2. Platz auf dem Podest fixieren.

Insgesamt waren 12 Mitglieder der Regionalgruppe Amstetten bei dieser Regatta dabei.

Bei der Siegerehrung nach einem gemeinsamen Abendessen konnte folgendes Ergebnis bekanntgegeben werden:

Sun Odyssee 35

1. Platz Iribauer Andrea mit ihrer Damencrew
2. Platz Kinast Ernst
3. Platz Laister Johann

Sun Odyssee 43

1. Platz Dr. Peter Brauner
2. Platz Nestinger Bernhard
3. Platz DI Richard Kuchar

Dieses Format, eine Fahrtenregatta mit nur nautischen Kursen kommt bei den Teilnehmern sehr gut an. Auch das Rahmenprogramm mit gemeinsamen Menüs in den verschiedenen Tavernen mit Spezialitäten der griechischen Küche wird sehr geschätzt. Einziges Problem des Organisators ist genug baugleiche Yachten zu finden. Bei steigender Nachfrage kommt aber sicher noch eine Klasse dazu.

Der ÖSYC CUP 2013 findet vom 19.10. – 26.10. statt.

  Alle Fotos vom Cup findet ihr hier.

  Weitere Fotos von Silvia Grossmann wurden uns hier zur Verfügung gestellt. Die RG Amstetten sagt herzlichen Dank..
 

20.-27. Oktober 2012, Saronischer Golf - Griechenland


Funkkurs
 

Die RG Amstetten führte in Zusammenarbeit mit Herrn Rudolf Adlmanninger einen Funkkurs für ein SRC (Short Range Certificat) der RYA (Royal Yachting Association) durch. Dieses englische Funkzeugnis wird in einem eintägigen Kurs mit abschließender Prüfung abgehalten. Ein Sprechfunkzeugnis ist nur in Kroatien Pflicht, es gehört aber auch zur abgeschlossenen Ausbildung zum Skipper.
 

3. November 2012,  VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

 

neue Segeljacken

Der Regionalclub Amstetten hat wieder Teamfähigkeit bewiesen und seine Mitglieder mit sportlichen Jacken ausgerüstet. Um die Anschaffungskosten in Grenzen zu halten, hat sich die Regionalleitung daher auch um diverse Sponsoren umgesehen. Es freut besonders, dass alle diese Sponsoren auch Mitglieder der Regionalgruppe Amstetten sind.
Folgenden Sponsoren gebührt großer Dank:
  • ÖSYC RG Amstetten
  • Karosserie Strasser (Franz Strasser)
  • Sonnenschutzfachbetrieb Wurzer (Herbert Wurzer)
  • Ökonomics Sonnenstromanlagen (Alexander Müller)
  • Autohaus Haberhauer (Erwin Haberhauer)
  • Werbehof (Elisabeth Berger)
  • Installateur Limbach (Peter Limbach)
  • CHK Software (Christian Kunz)
  • Notariat Strasser (Karl Strasser)

Die modischen Jacken finden bei allen Clubmitgliedern großen Anklang. Sie sind bequem zu tragen, schauen super aus und für fast alle Wetterlagen geeignet.
 

Oktober 2012

 

 

Segeltörn in den nördlichen Sporaden - Skipper Martin Wickenhauser

Diesmal verschlug es uns in die nördlichen Sporaden, eine griechische Inselgruppe zwischen Chalkidiki und Euböa. Mit dem Flugzeug ging es von Wien direkt auf die Insel Skiathos, wo schon eine Bavaria 42 Cruiser, gechartert beim griechischen OESYC-Partner Padomar, auf uns wartete. In den kommenden 6 Tagen präsentierten sich die nördlichen Sporaden als ein sehr schönes Revier, das im Gegensatz zum Saronischen Golf, oder dem Ionischen Meer, noch nicht so von Charter- und Fahrtenseglern überrannt ist. Einsame Buchten, angenehme Winde bis 6 Bf, freundliche Menschen und sehr gutes Essen werden uns diesen Törn noch lange in guter Erinnerung behalten.



Astrid Koranda und Bernd Dapprich mit den neuen Segeljacken der RG Amstetten.
 



Die "Schwarzwaldbucht" - hier schaut´s aus, wie am Ottensteiner-Stausee :-)

  Alle Fotos von diesem Törn gibt es hier zum Anschauen. 
 

8.-15.September 2012, Nördliche Sporaden

 

 

RG Amstetten Clubregatta am Mattsee

Die Clubregatta am Mattsee bei der Segelschule Steiner ist für die RG-Amstetten schon ein “Pflichttermin” und wir konnten diesmal sogar einen Teilnehmerrekord verbuchen. Am Samstag den 1.September 2012 nahmen 28 Personen an dieser Veranstaltung teil. Es waren 10 "Zugvögel" angemeldet und somit hatte jedes Boot genau 9 Teams als Gegner.

Um 10.00 Uhr gab es die erste Steuermannsbesprechung und dann ging es schon los. Es gab insgesamt 3 Wettfahrten und nach jeder Wettfahrt wurden die Boote im Zufallsprinzip getauscht.

Ein jugendliches Team hat sich auch angemeldet und dieses wurde von natürlich der RG gesponsert.

Die Rangliste nach diesen tollen Wettfahrten

1. Nestinger Bernhard & Reitinger Michael
2. Kimmeswenger Christian & Monika
3. Kinast Ernst & Halmer Christian
4. Nestinger Gerhard & Maria
5. Strasser Karl & Christoph
6. Schallhaas Gerhard & Goldhalmseder Peter
7. Gerlinger Franz & Joachim
8. Kimmeswenger Lena & Königswenger Anna (Jugendboot)
9. Hotes Willi & Schlachter Max
10. Königswenger Manfred & Regina

Diese tolle Veranstaltung und die würdige Siegerehrung wird allen noch lange in guter Erinnerung sein und unser gemeinsames Motto kann daher nur lauten: " Wir kommen wieder”.

  Alle Fotos von der Clubregatta findet ihr hier: Diashow Clubregatta 2012
 

1. September 2012, Mattsee

 

 

Segeln mit der Sporthauptschule Waidhofen/Ybbs

JUGENDARBEIT wird auch bei uns in Amstetten groß geschrieben! Die Sporthauptschule Waidhofen/Ybbs verbrachte Anfang Juni eine Sportwoche im Wassersportzentrum Wallsee. Sechs Schüler hatten Interesse an einem “Binnen-Junior”-Segelschein angemeldet und daher kontaktierte der Leiter des WSZ-Wallsee die RG Amstetten, die mit Ernst Kinast und Wolfgang Kronsteiner "anrückte".

Es standen zwei Boote zur Verfügung, mit denen wir auf dem Altarm der Donau unsere Praxisausbildung und Übungen durchführen konnten - drei Tage Theorie und Praxis, das hatten sich manche leichter vorgestellt.
Am vierten Tag, der Prüfungstag, war tolles Segelwetter angesagt und die “Prüflinge” wurden zu richtigen Seglern gemacht. Nach der bestandenen Prüfung freuten sich die Schüler und ganz besonders ihre beiden Lehrer über die erbrachten tollen Leistungen.

Spezieller Dank an Wolfgang für sein Profi-Training.
 

Juni 2012, Wassersportzentrum Wallsee

 

 

Kat-Training

Anfang Mai übten sich einige Mitglieder der RG Amstetten mit einen Katamaran "Lagoon 42". Der Trainer Peter Krupan vom ÖSYC RG-Wien lehrte professionell mit einem KAT zu manövrieren. Nach häufigen An- und Ablege-Manövern konnte die Gruppe dann endlich auch segeln und alle fühlten sich sehr wohl dabei. Es erstaunte doch einige, wie schnell so ein Kat "abfährt".

Das Resümee zu 3 Tagen "Kat-Training": sehr lehrreich und jetzt können alle mit ruhigen Gewissen auch mal einen Kat chartern.
 

Mai 2012

 

 

A-Schein Prüfung Theorie

In den VIP-Räumlichkeiten des Umdasch Stadions in Amstetten fand am Ostersamstag unter der Ausficht von Prüfer Wolfgang Becker, Gerhard Nestinger und Bernhard Nestinger die Theorieprüfung für den A-Schein statt. Von den 11 angetretenen Prüflingen schafften 9 diese Hürde. In den kommenden Wochen wird jetzt dann die Theorie am Ennsstausee in Thaling in die Praxis umgesetzt.

Die RG Amstetten gratuliert ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.
 

7. April 2012, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Austrian Boat Show Tulln 2012


 

3. März 2012, Messegelände Tulln

 

 
Regattaseminar

In Zusammenarbeit mit der Segelakademie veranstaltete die RG Amstetten einen Seminartag über Regattasegeln.
Über 20 Teilnehmer nutzten diese Einladung, um ihr Wissen über Regelkunde, Taktik, Trimm, Startvorbereitung, ... zu vervollständigen.

Regionaleiter Ernst Kinast war mit diesem Seminartag sehr zufrieden.
 

18. Februar 2012, Umdasch Stadion VIP-Raum


 

PAF - eine Familie segelt um die Welt

Im ausverkauften Rathaussaal Amstetten durfte Regionalleiter Ernst Kinast die Familie "PAF" - Peter, Alexander und Fin, eine Familie die Auszog, die Welt zu umsegeln - begrüßen. Mehr als 130 Zuseher waren von den wunschschönen Fotos dieser Reise hellauf begeistert und lauschten gebannt den Erzählungen und Liedern der drei Weltumsegler.

 

Weitere Infos über PAF findet ihr unter: http://www.rishomaru.com/
 

10. Februar  2012, Rathaussaal Amstetten

 

Weihnachtsfeier der RG Amstetten

Regionalleiter Ernst Kinast lud zur alljährlichen Weihnachtsfeier in die Dorfschmiede in Ludwigsdorf und durfte viele Mitglieder und Freunde begrüßen. Hanns Marzini bereicherte den Abend mit einem interessanten Multimedia-Vortrag über die Segelreviere rund um Korfu, sowie dem Ionischen Meer. Bei einem ausgezeichneten Essen und dem einen oder anderen Achterl wurde das letztes Jahr nochmals Revue passiert, aber schon auchmögliche Segeltörns für 2012 besprochen.


  Alle Fotos von dieser Weihnachtsfeier gibt es hier zum Anschauen. 

3. Dezember 2011, GH Dorfschmiede

 

Amstettner Crews erfolgreich beim ÖSYC-Cup 2011

Der diesjährige ÖSYC- CUP, ausgetragen vom 24.-28. Oktober 2011 im Saronischen Golf, Griechenland war ein voller Erfolg.

Nach Jahren in Kroatien war es Organisator Gerhard Nestinger ein persönliches Anliegen den ÖSYC – CUP nach Griechenland zu verlegen. 7 baugleiche SUN ODYSSEY 43 und 6 baugleiche SUN ODYSSEY 35 bildeten ein beachtliches Starterfeld. Mit dabei 2 Crews und ein Skipper der RG Amstetten. Insgesamt 73 Segler und Seglerinnen stellten sich dem sportlichen Wettkampf. Die Route führte von Kalamaki (Athen) über die Insel Aigina zur Insel Poros, weiter zum Peloponnes nach Palaia Epidauros und Korfos, von dort zur Insel Angistri und zurück nach Kalamaki. Insgesamt wurden bei dieser Regatta 125 Seemeilen zurückgelegt.

Der Saronische Golf: Geologisch ist der Saronische Golf hochinteressant, weil er der nordwestlichste Ausläufer des Kykladenbogens mit seinen bis heute aktiven Vulkanen ist. Im Bereich des Saronischen Golfs liegen die Vulkangebiete von Kromyonia (Isthmus von Korinth), Ägina, Methana und Poros. Die Region ist weiterhin durch tektonische Veränderungen (Erdbeben und Vulkanausbrüche) gefährdet. Im Bereich des Saronischen Golfs befinden sich noch die Inseln Salamis, Ägina, Angistri, Poros, sowie die Halbinsel Methana. Dem Saronischen Golf vorgelagert, im Übergangsbereich zum Argolischen Golf liegen ferner die Inseln Hydra und Dokos.

Die Regatta: Als Wettfahrtleiter war Organisator Gerhard Nestinger mit seinem Team im Einsatz. Er legte alle Kurse so fest dass die Teilnehmer ohne Probleme das Tagesziel erreichten. Interessante nautische Kurse forderten Skipper und Navigator. Die erste Wettfahrt von Aigina nach Poros musste nach der Hälfte der Strecke wegen Windmangels leider abgebrochen werden, die restlichen 4 Wettfahrten wurden aber problemlos bewältigt. Poseidon war uns gnädig! Sonne und Winde von 0 bis 6. Nach dem eher schwachen Wind des ersten Tages steigerte sich dieser von Tag zu Tag und erreichte bis zur letzten Wettfahrt 6 – 7 Beaufort. Dabei gab es Sonnenschein unterbrochen von leichten Wolken bei einer Tagestemperatur um 20°. Abends wurde es schon etwas kühler doch mit einem dickeren Pullover konnte man noch im Freien Abendessen.

Ablauf: Morgens Skipperbesprechung, tagsüber wurde gefightet und „Segel gezupt“ was das Zeug hielt. Und am Abend traf man sich in der Taverne, um das Geschehene aufzuarbeiten. Alles immer bestens organisiert von Gerhard und Maria Nestinger. Auch nicht immer einfach, auf einer einsamen Insel in der Nachsaison für rund 80 Personen Platz und Essen zu finden. Dafür DANKE!

Spannung bis zum Schluss: In der 35er-Klasse standen die Sieger schon nach den ersten drei Wettfahrten fest: Drei Siege und somit drei „0-er“ (gewertet wurde nach dem Low-Point-System) sicherten der Damen-Crew von Andrea Ihribauer vorzeitig den Sieg. Respekt und Anerkennung den toll segelnden Damen, die „ihre“ 35-er durch Wind und Wellen peitschten! In dieser 35er-Klasse zeigte die Crew Amstetten mit Skipper Ernst Kinast mit einem Tagessieg und einem 2. Platz deutlich auf, zuletzt wurden sie mit dem 3. Platz belohnt. Die 2. Amstettner Crew mit Skipper Goldhalmseder Peter der auch mit einer vom Veranstalter zusammengestellten Crew segelte konnte mit einer soliden Leistung den 5. Platz erreichen.

Spannend bis zum Schluss blieb es in der 43er-Klasse: Vor der letzten Wettfahrt hatten die Skipper Peter Brauner und Bernhard Nestinger mit ihren Crews noch Chancen auf den Gesamtsieg. Schlussendlich setzten sich Peter Brauner und seine Crew durch. Gratulation dem siegreichen Team! Für Skipper Bernhard Nestinger mit seiner bunt zusammengewüfelten Crew war der 2. Platz ein schöner Erfolg.

Rahmenprogramm: In Griechenland darf natürlich auch Kultur nicht fehlen: Trotz Regatta blieb ein halber Tag Zeit, um in Epidauros das weltberühmte antike Theater zu besuchen. Dr. Gerhard Lueghammer verstand es, den Wissbegierigen Daten, Fakten und Geschichten in launiger, aber fachlich fundierter Form näher zu bringen.

Bei der abschließenden Siegerehrung waren sich jedenfalls alle TeilnehmerInnen einig: Wir sind beim ÖSYC-Cup 2012 in Griechenland sicher wieder dabei! Dem positiven Echo zu entnehmen, wird der ÖSYC-Cup 2012 wesentlich mehr TeilnehmerInnen haben als Organisation und Infrastruktur verkraften können. Ein Problem, aber auch dafür werden Gerhard und Maria Nestinger eine Lösung finden!

Das Endergebnis

SUN ODYSSEY 35:

  1. Platz: Iribauer Andrea, Siegl Veronika, Kirchheim Jutta, Steinhauser Evelin, Grossmann Sylvia
  2. Platz: Polan Rudolf, Kleinowitz Josef, Polan Florian, Dorner Alfred, Futscher-Gerl Heinrich
  3. Platz: Kinast Ernst, Sigl Manfred, Schalhaas Gerhard, Müller Alexander, Grandits Karl
  4. Platz: Spilka Robert, Harbich Thomas, Pfefferer Frieda, Krischan Rudolf, Krischan Andrea
  5. Platz: Goldhalmseder Peter, Boszwald Susanne, Kreuzmayr Franz, Wurzer Herbert, Hagmüller Werner
  6. Platz: Schuster Johannes, Steinerberger Peter, Karpf Erich, Diplinger Gerhard, Wöginger Reinhold

SUN ODYSSEY 42:

  1. Platz: Brauner Peter, Secky Josef, Feichtinger Peter, Dietrich Werner, Dietrich Helga, Kibler Susanne, Geis Andreas
  2. Platz: Nestinger Bernhard, Kuchar Richard, Kuchar Helga, Reitinger Michael, Ohnesorg Harald, Nagl Karl Heinz, Lueghammer Gerhard
  3. Platz: Tesar Hans, Wlasits Michael, Tanhofer Franz, Bader Josef, Gollubits Rudolf, Schlünken Walter
  4. Platz: Zehetner Alois, Nestelberger Josef, Nestelberger Dietmar, Rusch Harald, Kandl Karl, Osanger Leopold
  5. Platz: Kahl Wieland, Bohuminsky Michael, Bohuminsky Manuela, Lindau Edmund, Lindau Antonia, Mayer Josef
  6. Platz: Hofer Helene, Feichtinger Peter, Heisler Norbert, Nolz Gerald, Heichinger Eva, Heichinger Christoph
  7. Platz: Mück Peter, Schrittwieser Harald, Mück Eva, Freund Karin, Fröhlich Klaus
     

  Alle Fotos gibt es hier zum Anschauen. 
 

24-28. Oktober 2012, Saronische Golf - Griechenland

 

Clubregatta der RG Amstetten

19 Teilnehmer folgten der Ausschreibung und fanden sich pünktlich bei der Segelschule Steiner in Mattsee ein, um im sportlichen Wettstreit den Clubmeister zu ermitteln. Die Wetteraussichten für diesen Sonntag versprachen vormittags leichten Wind und nachmittags einen Frontdurchgang mit Gewitter und Starkwind. Wettfahrtleiter Steiner Hermann drängte auf einen raschen Start um vor dem Frontdurchgang mit zumindest 2 Wettfahrten fertig zu sein. Die 8 Regattaboote lieferten sich 2 spannende Wettfahrten und zur Mittagspause war noch nichts entschieden. Ob diese Pause zu lang oder zu kurz war kann man nicht sagen, die 3. Wettfahrt wurde aber zum ungünstigsten Zeitpunkt gestartet, bei der 2. Bojenrundung zog die Front mit Starkwind und heftigen Regen über den sonst so beschaulichen See hinweg. Das Starterfeld wurde ordentlich durchgebeutelt, es kamen aber alle ohne Schäden an Mensch und Boot zurück zum Bootshaus.

Dies beweist das erfahrene Segler mit so einer Situation gut umgehen können. Auch der Wettfahrtleiter und Besitzer der Segelschule fand anerkennende Worte über das Verhalten unserer Teilnehmer.
 

Da diese Starkwindfahrt nicht gewertet wurde, ergab sich folgendes Ergebnis:

  1. Gerlinger Franz & Joachim
  2. Nestinger Gerhard & Maria
  3. Strasser Carlos & Christoph
  4. Nestinger Bernhard & Deng Günther
  5. Huber Reinhold & Goldhalmseder Peter
  6. Schallhaas Gerhard & Zehetner Franz
  7. Kinast Ernst & Dieminger Michael
  8. Jugendboot Thomas & Dominik

An dieser Stelle auch vielen Dank an das Betreuerteam an Land Kinast Martina und Strasser Maria die die Wettkämpfer bestens betreuten.
 

18. September 2011, Mattsee

 

Segeltörn im Saronischen Golf - Skipper Udo Kernecker



Crew (v.l.n.r.): Bernd Dapprich (Sub-Skipper), Astrid Koranda, Udo Kernecker (Skipper), Sandra Kernecker, Roland Pilz und Monika Andraschko
Schiff: SY MELIA, Beneteau Oceanis 43, Baujahr 2011
Heimathafen: Kalamaki



  Alle Fotos von diesem Törn gibt es hier zum Anschauen. 

10.-17.September 2011, Saronischer Golf

 

RC-44 Austria Cup

 
 

Die Regattayacht RC 44 ist eine ganz aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigte, und dadurch besonders leichte und schnelle Rennyacht. Neben dem Rumpf sind fast alle Bauteile der Yacht aus CFK (Mast, Salinge, Großbaum, Bugspriet, Ruder, Ruderrad, Kielfinne). Die Yacht ist als Einheitsklasse (One Design) gemeinsam von dem dreimaligen neuseeländischen America’s Cup Gewinner Russell Coutts und dem slowenischen Yachtkonstrukteur Andrej Justin entwickelt worden. Die Bezeichnung RC steht für die Initialen von Russell Coutts und 44 für die Bootslänge 44 Fuß (13,35 Meter).

Konzept RC 44

Die Yacht RC 44 wurde entwickelt für hochkarätige Rennen in internationalen Regatten unter strikter Einhaltung der Klassenvorschriften. Das Bootskonzept und Bootslayout zielt auf Amateurmannschaften, die durchaus um Segelprofis zu erweitern sind. Viel Raum nimmt daher ein großes offenes Cockpit ein. Die Regatten werden in der noch jungen Klasse als Fleet Race oder als Match Race organisiert. Besonderen Wert wurde bei der Konstruktion auf die Leichtwind-Eigenschaften gelegt, da viele Regatten im Mittelmeerraum gefahren werden.

Die Klassenvorschriften betonen ausdrücklich die Einheitsklasse. Man achtet peinlich genau auf die Einhaltung der Bauvorschriften und versucht die Boote so identisch wie möglich zu produzieren und auszurüsten. Die Bauwerft Pauger Carbon konnte die Rümpfe aus CFK mit einer Gesamttoleranz von 1 kg pro Rumpf herstellen. Das Deckslayout, die Rumpfform und der Segelplan sind absolut identisch. Die RC 44 ist ausgelegt auf eine normale Mannschaftsstärke von 8 Seglern, in Match-Races kann sie aber auch von sechs Profiseglern bewegt werden.

Neben den identischen Regattayachten legten die Entwickler Russel Coutts und Andrej Justin besonderen Wert auf ein einfaches Transportsystem für die Yachten, um sie kostengünstig zwischen den einzelnen Regattahäfen transportieren zu können. Gemeinsam mit der Spedition Kühne & Nagel entwickelte man ein Container-System basierend auf 40 Fuß-Open-Top-Containern. In einem solchen Container kann die gesamte Regattayacht mit abmontiertem Heck, zerlegtem Mast (zwei Teile) und demontiertem Kiel und anderem Zubehör per LKW und/oder Schiff kostengünstig transportiert werden.

Technische Daten RC 44

Rumpf

  • Länge über alles (LOA): 13,35 Meter (43 Fuß 8 Inch)
  • Breite: 2,75 Meter (9 Fuß)
  • Tiefgang: 2,90 Meter (9 Fuß 5 Inch)
  • Verdrängung: 3560 kg (7850 lbs)
  • Kielgewicht: 2200 kg (4850 lbs)

Segel

  • Genua 3: 39 m²
  • Genua 1: 60 m²
  • Großsegel: 70 m²
  • Gennaker 1: 170 m²
  • Gennaker 2: 150 m²

Crew

  • Anzahl: 6 bis 9 Mann, je nach Gesamtgewicht
  • Crewgewicht: maximal 680 kg

Hilfsantrieb

  • Maschinenantrieb: 20 PS (Einbaudiesel mit einziehbarem Antrieb)

Copyright Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/RC_44)

14. Mai 2011, Gmunden am Traunsee

 

FB2-Prüfung Praxis

Drei strahlende Neoskipper, die ihre Praxisprüfung in Split mit hervorragendem Erfolg bestanden haben.
Die RG Amstetten gratuliert Gerhard Schalhaas, Gerhard Zehetner und Roland Lumplecker ganz herzlich.
 

Mai 2011, Kroatien

 

FB2-Prüfung Theorie

An einem nebeligen Sonntag fand die theoretische Prüfung FB2 im VIP-Raum des Umdasch Stadions Amstetten statt und 6 Prüflinge, unter der Führung ihres Lehrers und Mentors Gerhard Nestinger, mussten ihr Wissen den beiden Prüfern Andrea Iribauer und Peter Talas unter Beweis stellen. Um 13.00 Uhr war es dann soweit: "weiße Fahne", alle durchgekommen.

Die RG Amstetten gratuliert ganz herzlich Traude Mösengruber, Hand Mösengruber, Christian Riel, Birgit Schörkhuber, Franz Kreuzmayr und Roland Lumplecker zur bestandenen FB2-Prüfung.
 

6. März 2011, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Austrian Boat Show Tulln 2011

  Alle Fotos gibt es hier zum Anschauen. 

4. März 2011, Messegelände Tulln

 

FB2-Kurs Theorie
 

Die Teilnehmer des FB2-Kurses: Mösengruber Traude, Mösengruber Hans, Riel Christian, Schörkhuber Birgit, Kreuzmayr Franz und Lumplecker Roland
 

30. Februar 2011, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Vortrag „Reise nach Spitzbergen“

"Spitzbergen ist eine von Norwegen verwaltete Inselgruppe im Nordatlantik und Arktischen Ozean. Im norwegischen Sprachgebrauch heißt die Inselgruppe seit dem Spitzbergenvertrag von 1920 Svalbard („Kühle Küste“). Im deutschen Sprachgebrauch ist dieser Name nicht verbreitet, es wird der Name Spitzbergen verwendet, der eigentlich die Hauptinsel Spitzbergen des Archipels bezeichnet." - Wikipedia

Fritz Pötzl berichtete über seine Reise nach Spitzbergen - 5 Monate, 5.000 Sm auf eigenem Kiel bis über den 80. Breitengrad und zurück.


 

19. Februar 2011, Rathaussaal Amstetten

 

Radarseminar

Da immer mehr Charteryachten mit Radargeräten ausgerüstet sind und diese auch verwendet werden müssen, ist der richtige Umgang damit von großer Bedeutung. Uns ist es gelungen „ den“ Spezialisten für Radar im ÖSYC Fritz Pölzl für dieses Radarseminar zu gewinnen.
 

19. Februar 2011, Rathaussaal Amstetten

 

"Bratlschiessen" - Eisige Kälte – heiße Kämpfe

Unter diesem Motto lief das heurige „Bratlschiessen“ am Feuerwehrteich in Eisenreichdornach. Zu den Details, 15 Teilnehmer bildeten 2 Mannschaften unter den „Moar“ Charly Nachbargauer und Gust Schachenhofer. Die „Moarschaft“ Nachbargauer ging von Anfang weg in Führung und gab diese auch nach der Aufwärmpause nicht mehr ab. Nach 2 Stunden in eisiger Kälte stand diese dann mit doch sehr deutlichem Abstand fest und die Verlierer luden zu einem ausgezeichneten „Bratl“ im Gasthaus Zatl in Seisenegg ein. Dort konnte in wohliger Wärme ausgiebig über das Geschehen diskutiert werden.

Wieder eine gelungene Veranstaltung die aus dem Clubleben nicht mehr wegzudenken ist.
 

28. Jänner 2011, Eisenreichdornach, Amstetten

 

 

Weihnachtsfeier der RG Amstetten

Gemeinsam mit den "Seenomaden" Doris Renolder & Wolfgang Slanec feierte der OESYC RG Amstetten eine sehr interessante und angenehme Weihnachtsfeier in der Lounge des „MozART“ Amstetten. Die "Seenomaden" beeindruckten mit einem wunderschönen und professionellen Vortrag über ihre Fahrt quer durch die Südsee.

  Alle Fotos der Weihnachtsfeier gibt es hier zum Anschauen. 

7. Dezember 2010, "das MozART", Amstetten

 

GMDSS Funkkurs

Die RG Amstetten des ÖSYC veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Funkschule Wolf Anfang Dezember 2010 einen Kurs für das SCR (Short Range Certificat). Es berechtigt den Besitzer am Seefunk im Bereich UKW teilzunehmen, sowie alle Funkeinrichtungen des weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) zu bedienen.
 

4. & 5. Dezember 2010, VIP-Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Neuwahl Regionalgruppenleiter Amstetten
  

Am Freitag den 09.10. trafen sich 16 Mitglieder der RG Amstetten um in geheimer Wahl die Regionalleitung für die nächsten 3 Jahre zu wählen. Da der langjährige Regionalleiter Gerhard Nestinger nicht mehr zur Wahl antrat und auch Kassier Hans Schaupp seine Funktion zur Verfügung stellte, musste ein neues Team gesucht werden. Der Wahlvorschlag mit Ernst Kinast als neuen Regionalleiter, Karl Strasser als sein Vertreter und Wolfgang Kronsteiner als Kassier, wurde von den anwesenden Mitgliedern mit einer ungültigen Stimme angenommen.

Der scheidende Regionalleiter Gerhard Nestinger, der nach über 16 Jahren seine Funktion zur Verfügung stellt. Der neugewählte Regionalleiter Ernst Kinast, der sich sichtlich auf seine neue Aufgabe freut. Sein Stellvertreter Mag. Karl Strasser

 

8. Oktober 2010, Amstetten, Bachwirt

 

Clubregatta 2010 RG Amstetten
     
Die Regatta lief unter dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Bekleidung. Trotz angesagtem Dauerregen fanden sich 20 Teilnehmer in Mattsee ein, um den diesjährigen Clubmeister zu ermitteln. Bei schwierigen Windverhältnissen konnten unter Wettfahrtleiter Steiner Veit 3 Wettfahrten gesegelt werden. Souverän segelte Strasser Karl mit Sohn Christoph 3 Siege nach Hause. Hart umkämpft die weiteren Plätze. Pech hatte Regionalleiter Nestinger Gerhard, der gut auf Platz 2 liegend, wegen Bruch des Großschotschäkels, die 3. Wettfahrt nicht starten konnte. Bei der Siegerehrung konnte folgendes Ergebnis bekanntgegeben werden:


 

Boot Nr.

Besatzung

1. WF

2. WF

3. WF

Punkte
Ges.

Rang

Pl

Pkt

Pl

Pkt

Pl

Pkt

14

12

14

Schulte Walter
Schulte Patrick

 8

 14

 8

14

6

 11.7

 39.7

8

7

8

9

Kinast Ernst
Lumplecker Roland

 3

 5.7

 4

8

2

 3

 16.7

 2

12

14

12

Strasser Karl
Strasser Christoph

 1

 0

 1

0

1

 0

 0

 1

8

7

16

Zehetner Gerhard
Zehetnert Dominik

 6

 11.7

 6

11.7

7

 13

 36.4

 7

15

9

8

Schalhaas Gerhard
Schalhaas Thomas

 4

 8

 5

10

3

 5.7

 23.7

5

9

15

10

Huber Reinhold
Goldhalmseder  Peter

 5

 10

 2

3

4

 8

 21

 3

16

10

15

Helm Leo
Helm Michael

 7

 13

 7

13

5

 10

 36

 6

10

16

7

Nestinger Gerhard
Zehetner Christian

 2

 3

 3

5.7

DF

 14

 22.7

 4

Gesamtergebnis:

1. Platz. Strasser Karl, Strasser Christoph

2. Platz. Kinast Ernst, Lumplecker Roland

3. Platz. Huber Reinhold, Goldhalmseder Peter

Dank dem Team an Land, das die Segler in den Pausen gut versorgte, war es eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich wieder fixer Bestandteil der RG Amstetten wird. Ebenso erfreulich ist, dass in 6 Booten Kinder und Jugendliche waren.
5 Mannschaften bestanden aus Vater & Sohn, ein Zeichen, dass die Veranstaltung wie in der Ausschreibung betont, ein Fest für die ganze Familie ist.
 

25. September 2010, Mattsee

 

"Männer"-Segeltörn im Ionischen Meer - Skipper Charly Nachbargauer


die Crew der "SY Nikolaos" (v.l.n.r.):
Skipper Charly Nachbargauer, Roland Pilz, Charly Pachta, Bernd Dapprich, Udo Kernecker, Bernhard Scheidl

  Alle Fotos dieses Törns gibt es hier zum Anschauen. 

11.-18.September 2010, Ionisches Meer

 

Familien-Segeltörn im Ionischen Meer - Skipper Oliver Neunteibl


die Crew der "SY Nikolaos" (v.l.n.r.):
Isolde Schlatter, Yvonne Neunteibl-Lidl, Naomi Neunteibl, Skipper Oliver Neunteibl, Astrid Koranda, Bernd Dapprich, Reinsch Halbartschlager

 

4.-11.September 2010, Ionisches Meer

 

ÖSYC - CUP 2010, Schiffstaufe und 3 "neue FB2ler"

     
zur Großansicht

Dieses Jahr fanden nur 6 Teilnehmer den Weg nach Jezera auf der Insel Murter, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Regattayachten waren wieder die baugleichen ELAN 340, ein ideales Sportgerät für diesen Zweck. Der erste Tag war dem Training gewidmet, während der Überstellung von Jezera nach Biograd konnte ausgiebig trainiert werden, um für die 3 Wettfahrten am nächsten Tag fit zu sein. Am zweiten Tag konnte ein nautischer Kurs nach Jezera gestartet werden, wo am Abend ein gemütliches Stegfest von der RG St. Pölten veranstaltet wurde. Die letzte Wettfahrt war wieder ein nautischer Kurs zurück nach Biograd, wo dann auch die Siegerehrung stattfand. Danach hatten die Crews noch die Möglichkeit 2 freie Tage zu segeln. Die RG Amstetten nahm mit einer Yacht am CUP teil und erreichte den 3. Platz. Die Crew: Skipper Gerhard Nestinger, weiters Claudia Schalhaas, Gerhard Schalhaas, Peter Goldhalmseder, Heribert Jaritz und Reinhard Köberl. Dem mangelnden Interesse an dieser traditionellen Veranstaltung wird nun Rechnung getragen: es wir in Zukunft keinen eigenen ÖSYC CUP mehr geben. In welcher Form den sportlichen Seglern im Club eine adäquate Alternative geboten werden kann, ist noch offen, aber es wird sich ein Weg finden.


Am letzten Tag gab es für die Crew aus Amstetten eine besondere Sache. Clubmitglied und Teilnehmer am Cup Peter Goldhalmseder hat sich mit seiner Gattin Gabi eine brandneue Sun Odysse 44i zugelegt. Die Yacht liegt in Biograd, wurde gerade zur richtigen Zeit fertig und konnte getauft werden. Nach einer feierlichen Ansprache ging die traditionelle Sektflasche zu Bruch und die "VICTORIA" bekam ihr Schaumbad. Wir gratulieren an dieser Stelle den frischgebackenen Eignern sehr herzlich und hoffen sie erfreuen sich lange an ihrem Schiff. Die "VIKTORIA" ist bei der Firma Yachtcharter Pitter unter Vertrag und kann dort gebucht werden.

Anschließend an die Regattawoche reisten 3 Clubmitglieder nach Biograd um ihren Ausbildungstörn zur FB 2 Prüfung anzutreten. Nach 5 Tagen intensiven Training konnten sie den nachgereisten Prüfer absolut überzeugen, dass sie das Zeug zum Skipper haben. Wir gratulieren an dieser Stelle Fritz Reisinger, Felix Promber und Peter Limbach aufs allerherzlichste und wünschen ihnen Mast und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
 

Mai 2010, Jezera/Murter, Biograd, Kroatien

 

MSVÖ Technik-Zusatzprüfung
     
  

Unter Vorsitz von Dr. Prisching vom MSVÖ legten 13 Clubmitglieder die Technik-Zusatzprüfung zum Erwerb des MSVÖ FB2 erfolgreich ab. Da die kroatischen Bestimmungen der Führerscheinpflicht auch für Beiboote gilt und der ÖSV FB 2 Schein nicht als Motorbootschein anerkannt wird, ist es von Vorteil, einen MSVÖ-Schein zu erwerben.

Die Regionalgruppe Amstetten gratuliert ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.
 

3. April 2010, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Austrian Boat Show Tulln 2010


 

5. März 2010, Messegelände Tulln

 

FB2-Prüfung Theorie

  

Am 27. Februar 2010 schlug für Gerhard Schalhaas, Franz Strasser, Gerhard Zehetner und Günther Dengg die „Stunde der Wahrheit“: die theoretische FB2-Prüfung stand auf dem Programm. Prüfer Peter Talas mit Beisitzer Ingo Ranner konnten sich vom Wissen der 4 angehenden FB2-Skipper bestens überzeugen. Leo Helm und Gerhard Nestinger standen für die komplette Organisation der Prüfung im VIP-Bereich des Umdasch Stadions gerade.

Die Regionalgruppe Amstetten gratuliert ganz herzlich zur bestandenen theoretischen FB2-Prüfung.
 

27. Februar 2010, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Norbert Sedlacek in Amstetten



Die Regionalgruppe Amstetten präsentierte am 24.2.2010 in der Johann-Pölz-Halle in Amstetten den rund 300 segelsportbegeisterten Zuschauern Norbert Sedlacek. Er hat 2008/2009 die "Vendee Globe", die härteste Segelregatta der Welt als ausgezeichneter 11. beenden können. Und das mit einem Minimalbudget und dem „Anti-Nimbus“ eines Binnenländers aus Österreich. 126 Tage alleine auf hoher See, keine Hilfe von Außen, 46.000 km nur Wind, Wellen, Nässe und Kälte durch die stürmischsten Meere dieses Planeten. In einem atemberaubenden Multimediavortrag erfuhren die Zuschauer alles über die Erfahrungen, Ängste und Abenteuer des ehemaligen Wiener Straßenbahnfahrer Sedlacek bei seiner Wettfahrt rund um die Welt.

 

24. Februar 2010, Johann-Pölz-Halle Amstetten

 

FB2-Kurs Theorie


Gerhard Schalhaas, Franz Strasser, Gerhard Nestinger und Gerhard Zehetner
(nicht im Bild Günther Dengg)
 

31. Jänner 2010, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Norbert Sedlacek in Steyr


(v.l.n.r.: Bernd Dapprich, Oliver Neunteibl, Norbert Sedlacek)

Im Rahmen eines Multimediavortrages von Norbert Sedlacek in Steyr, hatten Oliver Neunteibl und Bernd Dapprich die Möglichkeit den "Mr. Vendeé-Globe" persönlich kennenzulernen.

5. Oktober 2009, Stadtsaal Steyr

 

Segeltörn im Saronischen Golf

Anfang September stellten sich die "Neo"-FB2-Skipper Bernd Dapprich, Charly Nachbargauer und Oliver Neunteibl ihrem ersten Segeltörn in Eigenregie. Mehr als 140Sm, davon 32 unter Segeln, wurden auf einer Cyclades 43.4 im Saronischen Golf zurückgelegt. Alle Segelmanöver, sowie An- und Ablegemanöver haben bestens geklappt - da sieht man wieder, wie wichtig eine fundierte Ausbildung sein kann.


die Crew der "SY AKROTERA" in der Marina Kalamaki (v.l.n.r.):
Harald Beckseiner, Skipper Bernd Dapprich, Oliver Neunteibl, Charly Nachbargauer, Charly Pachta, Bernhard Scheidl

  Alle Fotos von Oliver Neunteibl gibt es hier zum Anschauen. 
 

5.-12. September 2009, Saronischer Golf

 

„JUSELA 2009“ - das Kinder- und Jugendsegellager der RG Amstetten

Mit der Veranstaltung des JUSELA über 2 Tage mit Zeltlager, Grillen, Spielen und Segeln für Kinder hatte die RG Amstetten einen vollen Erfolg. Immer mehr Kinder wollten mit Freunden ein Abenteuerwochenende erleben. Das Begleitprogramm hatte fast schon mehr Bedeutung als der eigentliche Zweck, das Segeln. Um diese Entwicklung zu bremsen, beschritt die RG dieses Jahr einen anderen Weg. Geplant war Kinder die bereits einmal dabei waren behutsam, ohne Druck so zu schulen dass das Ziel der Junior A-Schein erreicht wird.

Auf Grund dieser Vorgabe und unter Rücksicht auf die vorhandene Infrastruktur wurde die Teilnehmerzahl mit 6 Kinder limitiert. Der Transport der Kinder für den 4 Tage dauernden Kurs wurde mit einem Bus durchgeführt. Die Kinder bekamen ein Mittagessen und ausreichend Getränke. Jedes Kind hatte ein Boot zur Verfügung, am Wasser waren ständig 2 Motorboote zur Begleitung und Schulung. Die Theorie fand in den Pausen in lockerer Atmosphäre statt.

Letztendlich waren es 7 Kinder, 2 Mädchen und 5 Buben die an diesen, etwas anderen JUSELA teilnahmen. Die verwendeten Optis konnten durch Unterstützung der benachbarten Clubs gestellt werden, das Wetter war sommerlich warm und der Wind wie bestellt, nicht zu viel aber doch zum segeln. Von Dienstag den 21. 07. bis Freitag den 24.07. ging täglich die Fahrt mit einem VW Bus von Clubmitglied Hauberhauer Erwin von Amstetten zum Ennsstausee. Dort wurden die Boote Anfangs noch mit Unterstützung, später schon von den Kindern selbst hergerichtet und zu Wasser gelassen. Je nach Wind wurde gleich gesegelt oder Theorie unterrichtet.

Durch die Zielsetzung des Junior A-Scheines entwickelten die Kinder einen Ehrgeiz der sie nicht von der Sache ablenkte. Wer kann den Palstek am schnellsten, wer macht den schönsten Bunsch, wer kennt schon alle Teile am Boot mit den richtigen Namen, welchen Wind zeigt der Verklicker, all dieses Wissen und die Fertigkeiten wurden im nu erlernt. Am Wasser setzte sich der Ehrgeiz natürlich fort, wer hat die Runde am schnellsten beendet, bei wem stehen die Segel am schönsten, wer muss nun wem ausweichen. Ab den 2. Tag stieg die Aufregung wegen der bevorstehenden Prüfung, unendliche Fragen ob das Wissen schon ausreicht, was man noch alles können muss, wie der Prüfer ist, was geschieht wenn kein Wind ist. Da war bei den Ausbildnern viel Einfühlungsvermögen erforderlich, damit die Aufregung nicht in Angst umschlägt.

Freitags Nachmittag war es soweit, die Spannung stieg ins unermessliche bis endlich der Prüfer Peter Talas vom YCA auftauchte und sie ihr Wissen und Können an den Tag legen konnten. Er wurde förmlich von den Kindern überfallen, jeder drängte sich um ihn um seine Knoten zu zeigen, gestellte Fragen wollten alle gleichzeitig beantworten. Als es zum praktischen Teil ging stürmten alle zu den Booten, jeder wollte als erster sein Können zeigen. Es wurde ein Up and down Kurs um 2 Bojen gelegt den jeder umsegeln musste um anschließend mit einem Aufschießer zum Steg zurückzukehren. Vorweg sei gesagt alle haben die Prüfung mit Bravour bestanden. Stolz nahmen sie ihre Zertifikate entgegen.

Beim abschließenden Grillfest verwandelten sich die Musterschüler wieder in ausgelassene, fröhliche, spielende Kinder als ob nichts gewesen wäre. Abschließend kann man sagen das die Veranstaltung ein voller Erfolg war, als Verantwortlicher und Ausbildner bin ich natürlich sehr stolz auf die Kinder und hoffe das nicht alles umsonst war sondern eine neue Generation Segler heranwächst. Dank sei auch gesagt allen Helfern die mit vollem Einsatz und viel Geduld zum Erfolg beigetragen haben.

   

   

Die RG Amstetten möchte den Kindern Denise Eder, Roland Schmid, Peter Limbach, Michael Helm, Lena Mille, Valentin Mille und Christoph Strasser ganz herzlich zu ihrem "BFA Binnen Junior Schein" gratulieren.
 

Juli 2009, Ennsstausee Thaling

 

4 Teilnehmer des FB 2 Theoriekurses 2008 bei der Praxisprüfung erfolgreich


Anfang Mai stellten sich in Kroatien die vier FB2-Kandidaten Bernd Dapprich, Charly Nachbargauer, Oliver Neunteibl aus Amstetten, sowie Udo Kernecker aus Linz, der letzten großen praktischen Prüfung zum FB2-Skipper für Segelyachten und meisterten diese schwere Hürde mit Bravour. Ganze 2 Jahre hatte die umfassende detaillierte Ausbildung gedauert, wobei 674 Seemeilen in 3 Segeltörns, davon 4 Nachtfahrten, zurückgelegt wurden. Mit diesem Segelschein dürfen die Neo-Skipper jetzt Segelyachten im sg. Fahrtenbereich 2 am Meer bis zu 20 Seemeilen von der Küste entfernt steuern.

Lehrer und Mentor Gerhard Nestinger durfte zusammen mit Prüfer Helmut Leykauf aus Graz den frisch gebackenen Segelyacht-Skippern zu ihrem FB2-Patenten recht herzlich gratulieren und die RG Amstetten schließt sich diesen Glückwünschen natürlich an.


Foto (v.l.n.r.):Bernd Dapprich, Oliver Neunteibl, Udo Kernecker, Charly Nachbargauer, Gerhard Nestinger und Helmut Leykauf an Bord der "Navette"
 

Mai 2009, Kroatien

 

A-Segelscheinkurs

die Teilnehmer des heurigen A-Segelscheinkurses:
Werner Stöbich, Dominic Zehetner, Klaus Reisinger, Julia Wagner, Josef Bladek, Gerhard Nestinger, Ernst Füsselberger, Gustav Schachenhofer, Egon Piringer



Gerhard Nestinger durfte 8 Personen, davon eine Dame, zum diesjährigen A-Segelscheinkurs Ende März 2009 in Amstetten begrüßen. An 2 Wochenenden wurden den Segelbegeisterten die Grundlagen des modernen Segelsports vermittelt. Das rege Interesse an dieser Art von Freizeitgestaltung ist nach wie vor ungebrochen. Wir wünschen allen Teilnehmern alles Gute zur bevorstehenden Prüfung und "Mast- & Schotenbruch".
 

März 2009,  VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

FB2-Prüfung Theorie

Volle Konzentration bei der Kartenarbeit


Gerhard Nestinger und die Prüfungskommission, bestehend aus Peter Talas und Ingo Ranner


Alle Bestanden - wir gratulieren Fritz Reisinger, Felix Promber und Peter Limbach.
 

1. März 2009, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

FB2-Kurs Theorie

24. Jänner 2009, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

9. ÖSYC Bratlschießen
09012009263_NLT 09012009264_NLT 09012009265_NLT 09012009266_NLT 09012009267_NLT 09012009268_NLT 09012009269_NLT 09012009271_NLT 09012009272_NLT

9. Jänner 2009, Feuerwehrteich Eisenreichdornach

 

 

Weihnachtsfeier


Gerhard Nestinger begrüßt alle Anwesenden und gibt einen kurzen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen der RG Amstetten.



Gerhard Nestinger mit 5 (möglichen) neuen A-Schein-Kandidaten.
(v.l.n.r.:) Gerhard, Charly, Nina, Yvonne, Mat und Ästchen

 

14. Dezember 2008, GH Dorfschmiede, Ludwigsdorf

 

2 Teilnehmer des letzten FB 2 Theoriekurses bei der Praxisprüfung erfolgreich
Fortuna Sali Kornaten Schulung Richtiges Anlegen Navigation Erfolgreich bestanden

Gerhard Schrey und Hans Freinschlag stellen sich nach 4 Tagen intensivem Training einer fairen Prüfungskommission. Bei schönem Wetter und moderaten Winden, in einem navigatorisch anspruchsvollen Revier, erfüllten sie die gestellten Anforderungen bravourös. Nach 2 Tagen konnten die Prüfer den 2 Kandidaten gratulieren und ihnen die FB 2 Scheine überreichen.

Die RG Amstetten gratuliert den frischgebackenen Skippern recht herzlich und wünscht ihnen für ihre nächsten Törns "Mast und Schotenbruch".
 

Oktober 2008, Kroatien

 

ÖSYC - CUP 2008


Der ÖSYC - CUP 2008 wurde dieses Jahr im Rahmen des CSI - CUP ausgetragen. Da die Organisation in anderen Händen lag, konnte Skipper Gerhard Nestinger dieses Jahr wieder selbst beim CUP antreten. Gesegelt wurde auf baugleichen ELAN 340 von der Marina Kremik über Piskera und Sali nach Murter.

Nach 5 spannenden Wettfahrten konnte sich die Crew Amstetten mit Gerhard Nestinger, Maria Nestinger, Leo Helm, Ernst Kinast und Manfred Sigl auf den 3. Gesamtrang platzieren. Da die ersten beiden Yachten nicht mit ÖSYC-Mitgliedern besetzt waren, ging der ÖSYC - CUP 2008 daher an die RG Amstetten.

  Alle Fotos von Leo Helm vom ÖSYC-Cup 2008 gibt es hier zum Anschauen. 

27. Sept. - 4. Okt. 2008, Kroatien

 

Ausbildungstörn auf der SY Sunshine


die Crew der "Sunshine" (v.l.n.r.):
Maria Nestinger (Sub-Skipper), Udo Kernecker, Charly Nachbargauer, Gerhard Nestinger (Skipper), Oliver Neunteibl und Bernd Dapprich

 

  Fotos vom Segeltörn gibt es hier zum Anschauen. 

  ... und ein paar Actionfotos gibt es hier.
 

1.-10. September 2008,  Kos - Leros - Amorgos - Schinouza - Folegandros - Milos - Poros - Aegina - Lavrion

 

„JUSELA 2008“ - das Kinder- und Jugendsegellager der RG Amstetten


DSC_0447 DSC_0382 P8091376 P8091301 DSC_0437 P8081281

DSC00031 CIMG0258 CIMG0274
CIMG0241 CIMG0222 CIMG0221



Volles Haus im Segelclub Thaling - von Freitag den 08.08. bis Samstag den 09.08. tummelten sich 22 Kinder und 12 Betreuer am Clubgelände. Bei passablem Wetter und schönen Winden konnten die Kinder mit den 12 bereitgestellten Segelbooten in den Segelsport reinschnuppern. Auch der Freitagabend einsetzende Regen konnte die gute Laune nicht verderben.

  und noch viele weiter Fotos gibt es hier zum Anschauen. 

 

8.-9. August 2008, Ennsstausee Thaling

 

A-Segelschein-Kurs Praxis

15. Juni 2008, Ennsstausee Thaling

 

A-Segelschein-Kurs

5. April 2008, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

„UKW-Betriebszeugnis II“-Funkkurs im Rahmen der FB2-Ausbildung

 
Udo demonstriert einen "MAYDAY"-Ruf Oliver demonstriert einen "PAN PAN"-Ruf



v.l.n.r.: Bernd Dapprich, Oliver Neunteibl, Udo Kernecker, Charly Nachbargauer,
            Willi Lindenhofer, Martin Wolf (Vortragender), Johann Freinschlag,
            Christoph Zeilinger und Gerhard Schrey

  Alle Fotos vom Kurs finden sich hier.
 

16.-17. März 2008, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Besuch der "Boot Tulln 2008 - Austrian Boat Show"


  Weitere Fotos vom Messebesuch finden sich hier.
 

7. März 2008, Messegelände Tulln

 

Skirennen des ÖSYC in Mallnitz

1. März 2008, Mallnitz

 

Seminar: "Erst Hilfe an Bord" & "Sicherheit auf Segelyachten"


Die beiden wichtigen Themen „1. Hilfe an Bord“ und „Sicherheitstechnik auf Segelyachten“ standen im Rahmen eines Seminars auf dem Programm. „Gerhard“ rief und 15 Teilnehmer folgten seinem Ruf. Im Rathaussaal von Amstetten durften wir dann den zwei hochinteressanten Beiträgen von Fr. Dr. Veronika Gmeiner und Hr. Josef Kraushofer lauschen, sowie einen Film über die DGzRS (=deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) sehen. Nachher ging es dann noch in kleinerer Runde in den Brauhof, wo ein interessanter Tag seinen Abschluss fand.
 

23. Februar 2008, Rathaussaal Amstetten

 

Theoretische Prüfung FB2


v.l.n.r.: Gerhard Schrey, Charly Nachbargauer, Andrea Iribauer (Prüfer), Bernd Dapprich, Oliver Neunteibl,
            Gerhard Nestinger
(Lehrer), Alfred Kalteis (Prüfer), Christoph Zeilinger, Johann Freinschlag

 

20. Jänner 2008, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

 

Theoriekurs FB2

 

1. Jachtbedienung und Jachtführung
2. Bootstechnik und Bootsbau
3. Navigation
4. Gesetze
5. Wetter
6. Sicherheit auf See, Verhalten in Notfälle
7. Funknavigation

 

17. Nov. - 16. Dez. 2007, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

Ausbildungstörn auf der SY Sunshine

  Weitere Fotos von diesem Segeltörn finden sich hier. (Lautsprecher einschalten)

  und noch ein paar Fotos von Oliver gibt es hier zum Anschauen. 

11.-18. September 2007,  Saronischer Golf, Ägäis

 

ÖSYC Clubregatta 2007

Am 18. August 2007 trafen 34 Personen in Mattsee ein, um an der Clubregatta der RG Amstetten als Aktive oder Zuseher teilzunehmen. 8 Mannschaften begaben sich auf die Regattabahnen, um den diesjährigen Clubmeister zu ermitteln. Bei strahlendem Sonnenschein und Wind bis 3 Bft aus Ost konnten insgesamt 3 Wettfahrten ausgetragen werden. Zwischen den Wettfahrten gab es wieder Köstlichkeiten vom Grill mit Freigetränken und viel Manöverbesprechungen.

  1. Bernhard Nestinger, Karl Strasser
  2. Michael Bohuminsky, Manuela Bohuminsky
  3. Gerhard Nestinger, Michael Mayer

Eine gelungene Veranstaltung, die in dieser Form sicher beibehalten wird und bereits ein jährlicher Fixtermin bei den Aktivitäten der RG Amstetten ist.

  Alle Fotos von der ÖSYC Clubregatta 2007 finden sich hier.

  Olivers Fotos könnt ihr euch hier anschauen.
 

18. August 2007, Segelschule Steiner, Mattsee

 

Praktische Prüfung A-Segelschein-Kurs


v.l.n.r.: Bernd Dapprich, Albert Knotz
(Prüfer), Gerhard Nestinger (Lehrer), Charly Nachbargauer,
            Oliver Neunteibl, Michael Mayer, Udo Kernecker


  Alle Fotos vom Prüfungstag finden sich hier.

  Fotos von Oliver über diesen Tag finden sich auch hier.
 

7. Juni 2007, Ennsstausee Thaling

 

A-Segelschein-Kurs Praxis


  Alle Fotos vom A-Segelscheinkurs in Thaling finden sich hier.
 

28. Mai - 3. Juni 2007, Ennsstausee Thaling

 

Theoretische Prüfung A-Segelschein-Kurs


v.l.n.r.: Charly Nachbargauer, Michaela Schütter, Michael Mayer, Gerhard Nestinger
(Lehrer),
            Oliver Neunteibl, Bernd Dapprich, Alfred Kalteis (Prüfer)
(Prüfer), Udo Kernecker

  Kursfotos von Oliver kann man sich hier anschauen.
 

22. März 2007, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

A-Segelschein-Kurs Theorie
 

3.-11. März 2007, VIP Raum, Umdasch Stadion Amstetten

 

ÖSYC - Regionalgruppe Amstetten - Clubregatta am Mattsee


Die Regionalgruppe Amstetten des ÖSYC führte am Sonntag, 25.08.02 bei herrlichem Sonnenschein und guten Winden ihre jährliche Clubregatta am Mattsee durch. 8 Mannschaften traten gegeneinander an um den Clubmeister zu ermitteln. Nach 3 Wettfahrten bei denen hart aber fair gesegelt wurde, standen die neuen Clubmeister fest:

  1. Platz: Dr. Schütter Gerhard/ Nestinger Gerhard
  2. Platz: Ing. Tatzer Manfred/ Sieder Josef
  3. Platz: Helm Leo/Sieder Ulrike
  4. Platz: Nestinger Bernhard/Mag. Strasser Karl
  5. Platz: Maier Bettina/ Steiner Georg
  6. Platz: Gerlinger Franz/Leonhardsberger Joachim
  7. Platz: Kinast Ernst/ Lumplecker Roland
  8. Platz: Huber Reinhold/ Lienbacher Helmut

Diese Regatta gehört auch zur Vorbereitung für den ÖSYC–Cup auf hoher See, welcher vom 28.Sept.. – 05.Okt.2002 in Biograd stattfindet. Die Regionalgruppe Amstetten ist mit 3 Yachten dabei vertreten. Über die Ergebnisse wird Ende Ende Oktober berichtet.

25. August 2008, Mattsee

 

6. ÖSYC Clubmeisterschaft 2002 - Elan 333


Der Österreichische Hochsee Yacht Club veranstaltete heuer wieder die nun schon zur Tradition gewordene Clubregatta. Diesmal hatten 23 Mannschaften gemeldet. Die Serie wurde mit baugleichen ELAN 333 gefahren. Organisation und Wettfahrtleitung wurde dankenswerterweise abermals von der Regionalgruppe Amstetten unter der Leitung von Gerhard Nestinger und seinem Team in hervorragender Art und Weiße übernommen und durchgeführt.

Karl Capek übernahm wieder die Leitung des sportlichen Ablaufes in gewohnt überlegener Manier. Vielen Dank an das Organisationsteam und der Wettfahrtleitung!

Der erste Wettfahrtstag bescherte uns viel Wind. In den folgenden Tagen wurde das Wetter sonniger und der Wind schwächte ab.

 

Endergebnis ÖSYC-Cup nach 5 Wettfahrten (mit einem Streichresultat)

Pl.
Nr.
Yacht Mannschaft I II III IV V Pkt
1.
1
ZRNO SOLI Schauer, Binder, Krippl, Binder, Weiß 1 ( 2 ) 1 2 1 5,00
2.
2
IRA Tesar, Schlünken, Iwancsits, Vlasits, Zethner 2 1 2 ( 4 ) 2 7,00
3.
6
ODYSEY Garber, Unterhofer, Unterhofer, Baumgartner 4 3 4 1 ( 5 ) 12,00
4.
12
DINOS Nestinger, Schütter, Haberhauer, Pieber, Pöschl 3 4 7 5 ( 8 ) 19,00
5.
4
NENA Berner, Hassler, Schmelz, Trost 14 (DNC) 3 3 6 26,00
6.
22
BONO Jakopeh, Jakopeh, Weiland, Weiland, Brandl 8 9 ( 19 ) 8 4 29,00
7.
3
ECHO Eberl, Charvat, Berg, Locker, Herzog 11 6 6 6 ( 13 ) 29,00
8.
8
TOCKICA Schuster, Vecer, Brauner, Baumgartner, Polan 12 ( 13 ) 5 7 7 31,00
9.
14
KARAKA Ranner, Dalecky, Flath, Platzer 6 5 ( 20 ) 10 12 33,00
10.
5
PUNTICA Royc, Haider, Bliem, Mühlhans 7 8 ( 18 ) 11 10 36,00
11.
17
NEJICA Weilguny, Heindl, Rabl, Korner, Offner 9 7 11 ( 14 ) 11 38,00
12.
18
BLUE WIND Kronsteiner, Kronsteiner, Kneidinger, Kinne, Schröder 5 10 16 12 ( 20 ) 43,00
13.
19
IVA Bayer, Schober, Gangoly, Binder 16 15 8 ( 20 ) 9 48,00
14.
20
TEA Podlipnik, Podlipnik Sen., Kocsar, Muhry 19 ( 21 ) 10 17 3 49,00
15.
10
PIA Mühlleitner, Hollaus, Lexa, Lexa, Reischl 13 12 ( 17 ) 9 15 49,00
16.
23
PETRA Held, Srometz, Zechner, Gruber 10 ( 18 ) 9 15 16 50,00
17.
16
SRECA Vielhaber, Schodl, Frech, Zenz, Stastny, Greitbauer ( 18 ) 16 13 16 17 62,00
18.
21
TIC Jakopeh, Felber, Pennitz, Zach, Kostron (DNF) DNC 15 13 14 66,00
19.
9
BAJKA Hofbauer, Hofbauer, Stiegler, Seidl 20 19 12 18 18 67,00
20.
13
COM 2000 Iribauer, Nestinger, Adam, Schmiedeck, Schmid-Pauschitz 17 11 ( 22 ) 22 19 69,00
21.
11
PASAT Huber, Kinast, Strasser, Lumplecker, Bruckner 21 17 14 19 ( 22 ) 71,00
22.
7
LUCIJA Hofer, Puchinger, Heisler, Putter, Hrbacek 15 20 ( 21 ) 21 21 77,00
23.
15
PLEASURE Bohuminsky, Bohuminsky, Bohuminsky, Volgger (DNF) 14 DNC DNC DNC 86,00

 

Ergebnisliste der ÖSYC-Meisterschaft im Rahmen des ÖSYC - CUP 2002

Platz  Schiffsführer Siegercrew
1. Tesar Hans RG Burgenland Nord
2. Berner Nikolaus RG Oberkärnten/Osttirol
3. Jakopeh Klaus RG Steiermark Süd
4. Eberl Erich RG St. Pölten
5. Ranner Ingo RG Villach
6. Royc Raimund RG Innsbruck
7. Kronsteiner Wolfgang RG Amstetten
8. Bayer Manfred RG Burgenland Süd
9. Jakopeh Kurt RG Steiermark Süd
10. Hofbauer Peter RG Wien
11. Bohuminsky Michael RG Wien

 

OESYC-Meisterschaften - Jahresrückblick

  Jahr Siegercrew
I. 1996 RG Oberkärnten/Osttirol
II. 1997 RG Altlengbach
III. 1999 RG Altlengbach
IV. 2000 RG Altlengbach
V. 2001 RG Burgenland Nord
VI. 2002 RG Burgenland Nord

30.Sept. - 3.Okt. 2002, Biograd