Das Der Verein SüdFILMfest 2004


Dieses Jahr steht Lateinamerika im Mittelpunkt des SüdFILMfestes. Aus zahlreichen qualitativ hochwertigen Filmen haben wir versucht eine gute Mischung aus Unterhaltung und ernsten Themen zu finden. Das Spektrum ist breit: von kubanischer Kapitalismuskritik aus dem Jahr 1964 über die Situation der Hausmädchen in Brasilien bis zur Lage mexikanischer Einwanderer in den USA. Trotz der durchaus ernst zu nehmenden Themen bleibt immer genügend Platz zum Schmunzeln aber auch zum herzhaften Lachen - die gesamte Bandbreite menschlicher Höhen und Tiefen aus dem Blickwinkel Lateinamerikas. Der Verein SüdFILMfest wünscht Ihnen gute Unterhaltung.



Donnerstag, 5. August

19.30 Eröffnung

21:30 El hijo de la novia
(Der Sohn der Braut)
Argentinien, 2001, 123 min


Lateinamerika

Freitag, 6. August

15:30 - 18:30 Malnachmittag mit Jerson Jiménez

16:00 Domésticas o filme
(Domésticas)
Brasilien, 2001, 90 min

18:00 Soy Cuba
(Ich bin Kuba)
Kuba, 1964, 141 min
Mit einer Einführung von Renate Wurm

21:30 Historias Minimas
(Kleine Geschichten)
Argentinien, 2002, 96 min

Samstag, 7. August

16:30 Una casa con vista al mar
(Ein Haus mit Blick auf das Meer)
Venezuela, 2001, 93 min

18:30 Fest für Freunde V

21:30 Real Women have Curves
(Echte Frauen haben Kurven)
USA, 2002, 90 min

Schloss Ulmerfeld, Anfahrtsplan


Alle Filme spielen im Schloss Ulmerfeld bei Amstetten in Originalsprache mit deutschen Untertiteln.
Der Eintritt zum Eröffnungsfilm «El hijo de la novia» inklusive lateinamerikanischem Eröffnungsbüfett beträgt € 10,- für Erwachsene und € 8,- für Jugendliche. Der Eintritt für die beiden anderen Open-Air Filme am Freitag und am Samstag beträgt € 8,- für Erwachsene und € 6,- für Jugendliche. Für den Malnachmittag von Jerson Jiménez heben wir einen Unkostenbeitrag von € 3,- ein und für alle anderen Filme im Saal sowie für die Bilderausstellung bitten wir um freiwillige Spenden.













© Verein SüdFILMfest Amstetten
Startseite neu laden